Suche

Erfolgreiche Saison für Seidl I Waller

Robin Seidl und Philipp Waller blicken auf eine starke Saison zurück. International freuten sie sich über drei neunte Plätze auf der Worldtour, Platz 5 beim Continental Cup Finale und Platz 17 und damit bestes Herren-Team bei der Heim-EM. Bei der Staatsmeisterschaft und beim PRO 160-Turnier in Tulln jubelten sie über die Goldmedaille.


Die Beachvolleyballsaison 2021 ist zu Ende. Für Robin Seidl und Philipp Waller Österreichs Nummer 1 im Beachvolleyball war es eine sehr emotionale.


Dreimal Neunter & zwei Goldmedaillen


Drei neunte Plätze errangen die beiden bei den 4*Turnieren in Sotchi, Ostrava und Gstaad. Beim Continental Cup Finale in Den Haag wurden sie Fünfte. Als bestes österreichisches Herrenteam beendeten Seidl I Waller die CEV Europameisterschaften in Wien auf Platz 17. Beim PRO 160-Turnier in Tulln gewannen sie die Goldmedaille und bei den Staatsmeisterschaften in Litzlberg kürten sie sich bereits zum zweiten Mal nach 2019 zum Staatsmeister.


Top-Gegner besiegt


In dieser Saison bewiesen Robin Seidl und Philipp Waller eindrucksvoll, dass sie selbst Top Teams besiegen können. Sie gewannen gegen die Weltmeister und Olympia-Zweiten KRASILNIKOV/STOYANOVSKIY aus Russland. Die Letten PLAVINS/TOCS besiegten sie klar mit 2 - 0 (21 - 18, 21 - 17). Selbst die damalige Nummer 9 der Weltrangliste, LUCENA/DALHAUSSER (USA), die Olympia-Sieger 2016 und Nummer 3 der Welt, ALISON/ÁLVARO FILHO aus Brasilien und die Nummer 4 der Weltrangliste, GIBB/CRABB TA. (USA) mussten sich geschlagen geben. Auch gegen die Olympia-Sieger von Tokio 2021 MOL A./SØRUM C. zeigten Robin Seidl und Philipp Waller, dass sie mit ihrem druckvollem Beachvolleyball schwer zu schlagen sind.


Abseits des Courts gab es auch Neuigkeiten bei Seidl I Waller. Pünktlich zur Beach Volleyball EM 2021 präsentierten sie die Trenkwalder Personaldienste GmbH als neuen TOP-Partner.


"Wir sind sehr zufrieden mit der Saison. Schade, dass wir etwas spät in den Rhythmus gekommen sind und so die Olympia-Qualifikation knapp verpasst haben. In der zweiten Hälfte haben wir richtig gutes Volleyball gespielt. Die Siege gegen die Olympia-Vierten PLAVINS/TOCS, die Olympia-Zweiten KRASILNIKOV/STOYANOVSKIY, LUCENA/DALHAUSSER und ALISON/ÁLVARO FILHO freuen mich besonders. In Österreich haben wir zwei Turnieren ohne Satzverlust gewonnen und sind Staatsmeister geworden. Das war im Finish eine richtig coole Saison! Ich freue mich schon auf mehr", meint Philipp Waller.

"Das war eine höchst emotionale Saison. Nach der langen internationalen Turnierpause haben wir leider nur langsam einen Spielrhythmus aufbauen können. Die drei verbleibenden Turniere waren dann zu wenig um uns für Olympia zu qualifizieren. Das war besonders bitter für mich, weil ich fünf Jahre darauf hingearbeitet habe. Extrem cool war, dass wir einige der weltbesten Teams besiegt haben und wir konstant eine sehr, sehr gute Leistung gebracht haben. Spielerisch das Beste, das wir je gespielt haben. Ich bin mir sicher, dass wir bald auch international Medaillen gewinnen werden. In Österreich haben wir unser Ranking bestätigt und in Tulln sowie bei der Staatsmeisterschaft ohne Satzverlust gewonnen. Das zeigt, dass wir ein hohes Niveau spielen. Bei der Heim-EM waren wir zwar das beste österreichische Herren-Team, haben aber unser Ziel nicht erreicht. Das hat echt weh getan und war bitter für alle Beteiligten. Im Großen und Ganzen waren wir spielerisch so stark und konstant wie noch nie! Das heißt, dass wir gut und fokussiert gearbeitet haben. Unser Auftreten am Court zeigt, dass wir wissen, was wir zu tun haben und alles daran setzen unser Ziel zu erreichen. Heuer ist es uns auch gelungen, unsere mentale Stärke auszubauen. Das ist ein wesentlicher Fortschritt in unserem Spiel", beschreibt Robin Seidl die Saison.

Mehr Informationen sowie Pressefotos: Pressecorner Seidl I Waller


www.seidlwaller.at



Download in druckfähiger Auflösung: Foto anklicken!


© ProBeachBattle Nepel


© www.informativ.cc

Robin Seidl und Philipp Waller mit den Olympia-Siegern Anders Mol und Christian Sørum.


© www.informativ.cc

Philipp Waller und Robin Seidl mit Arno Wohlfahrter, CEO der Trenkwalder Personaldienste GmbH.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen