Suche

Erfolgreiche Saison für Seidl I Waller

Die bisher siegreichste Saison von Österreichs Nummer 1 im Beachvolleyball, Robin Seidl und Philipp Waller, ist zu Ende. Seidl I Waller beenden sie auf dem hervorragenden 11. Platz der FIVB-Weltrangliste! Mit absoluter Konstanz, Siegen gegen die TOP-Teams, sowie einem Turniersieg, einem 2. Platz, einem 4. Platz, drei 5. Plätzen und sechs 9. Plätzen haben sie sich im heurigen Jahr an der Weltspitze etabliert.


Robin Seidl und Philipp Waller beenden die Saison 2022, mit 14 Turnieren von Wien bis Brasilien, auf dem ausgezeichneten 11. Platz der FIVB-Weltrangliste. Österreichs Nummer 1 im Beachvolleyball ist im heurigen Jahr an der Weltspitze angekommen! Man darf mit Recht auf 2023 gespannt sein.


Die Erfolge im Detail


Seidl I Waller haben 2022 sechs Teams der TOP-Sieben der Weltrangliste geschlagen: GEORGE/ANDRE aus Brasilien, die Polen BRYL/LOSIAK, BROUWER/MEEUWSEN aus den Niederlanden, die Weltmeister und Olympiasieger MOL, A./SØRUM, C. aus Norwegen, PERUSIC/SCHWEINER aus Tschechien oder die Italiener NICOLAI/COTTAFAVA.


Die Beachvolleyball Weltmeisterschaft beendeten Seidl I Waller auf Platz 9 und bei der Europameisterschaft jubelten sie über den 5. Platz. Bei sieben gespielten Elite16-Turnieren (höchste Spielklasse) erreichten die Österreicher, die zumeist in der Qualifikation starteten, einen 4. Platz, einen 5. Platz und fünf 9. Plätze. Einen 5. und einen 9. Platz errangen sie bei den Challenger-Turnieren. Das Pro Beach Battle gewannen Sie gegen PERUSIC/SCHWEINER, beim Future in Baden erspielten sie sich die Silbermedaille und beim Nations Cup wurden sie Vierte.


"Am Ende der Saison TOP 11 der Welt zu sein, ist richtig cool. Ich bin sehr stolz auf das, was wir heuer geleistet haben. Wir haben richtig viele Topteams geschlagen. Das hat uns immer weiter motiviert und uns gezeigt, dass wir jeden besiegen können. Ich denke, dass wir noch besser spielen können. Das gilt es nächstes Jahr zu zeigen. Ich freue mich schon. Wir sind zurück im Training. Es macht Spaß und ich kann es kaum erwarten, dass die nächste Saison beginnt", freut sich Philipp Waller.


"Wir haben heuer einen Schritt nach oben gemacht, mit dem neuen Trainer und allen Umstellungen, die wir vorgenommen haben. Die sind ziemlich gut aufgegangen. Wir haben bei jedem Turnier die Top10 erreicht. Das ist eine Konstanz, die für eine Olympia-Quali gereicht hätte und uns sehr positiv stimmt für die nächste Saison. Jetzt zum Schluss nochmals ins Halbfinale zu kommen, war für uns im Kopf nochmal ein wichtiger Schritt. Wir wissen jetzt, wir können das. Wir haben dann im Viertelfinale ein TOP5-Team der Welt besiegt und wir waren eines der wenigen Teams, das gegen Mol/Sørum gewonnen hat. Das war echt cool! WM-Neunter und EM-Fünfter sind zwei tolle Ergebnisse. Ich bin überzeugt, dass wir noch mehr erreichen können. Das war eine coole, sehr erfolgreiche Saison, die uns motiviert Weiterzuarbeiten", strahlt Robin Seidl.


Download in druckfähiger Auflösung: Foto anklicken!


© Florian Schrötter


© Florian Schrötter


© Gert Nepel


© Gert Nepel


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen