Suche

Silber für Friedl/Waller

Philipp Waller und Interimspartner Felix Friedl spielten sich bei den Austrian Championships überragend ins Finale. Nicht einmal die Gewinner des Future-Turniers Horst/Hörl konnten den Erfolgslauf der beiden stoppen. Erst im Finalmatch bezwangen Seiser/Kindl das Interims-Duo in drei Sätzen. Friedl/Waller beenden das Turnier als Vize-Staatsmeister.


Bei den Staatsmeisterschaften ging Philipp Waller ohne seinen Partner Robin Seidl an den Start. Blocker Robin Seidl musste seine Teilnahme aufgrund einer Überlastung des Knies absagen und konzertiert sich derzeit auf die Regeneration. Philipp Waller fand mit Felix Friedl, dessen Partner auch verletzungsbedingt ausgefallen war, einen guten Ersatz.


In der Poolphase besiegten Felix Friedl und Philipp Waller, Stockhammer B./Klemen mit 2-0 (21-14, 21-16). Die als Nummer 6 gesetzten Schnetzer/Petutschnig verloren gegen Friedl/Waller mit 2-1 (19-21, 21-17, 15-12). Als Gruppensieger ging es für die beiden direkt ins Viertelfinale, wo sie gegen Mostböck/Ochaya La. mit 0-2 (18-21, 15-21) gewannen.


Im Halbfinale zeigten Friedl/Waller ebenfalls starkes Beachvolleyball und zogen mit einem Zwei-Satz-Erfolg gegen Horst/Hörl, die das Future letzte Woche gewonnen hatten, ins Finale ein, 0-2 (16-21, 19-21). Im Finale waren Seiser/Kindl die Gegner von Friedl/Waller. Nach dem knapp verlorenen ersten Satz, gewannen die beiden Satz zwei und führten auch im dritten Satz lange. Sie verloren nach einem Matchball knapp 1-2 (18-21, 21-13, 16-18). Felix Friedl und Philipp Waller küren sich mit der Silbermedaille zum Österreichischen Vize-Staatsmeister 2022.


"Das war ein unglaubliches Turnier. Ich bin mega stolz auf Felix, wie er mit mir performed und Spaß gehabt hat. Es war eine Mega-Gaude. Vor allem im Semifinale gegen Alex und Hörli habe ich die Revanche von letzter Woche bekommen. Vize-Staatsmeister ist Wahnsinn. Felix hat sich mit einer Medaille belohnt, Silber glänzt heute wie Gold. Nächste Woche spielen wir gemeinsam bei King of the Court. Ich bin gespannt, wie es uns in Utrecht ergeht", strahlt Philipp Waller.


"Wenn mir jemand vor dem Turnier gesagt hätte, dass wir Silber gewinnen, hätte ich sofort unterschrieben. Jetzt nach dem Finale, ist es eine Silbermedaille, die wie Gold glänzt mit leicht bitterem Beigeschmack. Es war ein unfassbares Erlebnis mit Philipp am Court zu stehen. Ich habe sehr viel gelernt und werde sehr viel mitnehmen", freut sich Felix Friedl.


Download in druckfähiger Auflösung: Foto anklicken!


© Florian Schrötter


© Florian Schrötter


© Florian Schrötter


© Christina Plank

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen