top of page
Suche

Bronzemedaille für Seidl/Pristauz

Perfekter Start für Robin Seidl und Moritz Pristauz in La Paz, Mexiko, bei ihrem ersten gemeinsamen Turnier. Als Gruppensieger der Poolphase stiegen die beiden direkt ins Achtelfinale auf, wo sie auf ihre ehemaligen Teamkollegen Philipp Waller und Martin Ermacora trafen. Erst im Halbfinale mussten sie sich erstmals geschlagen geben. Robin Seidl und Moritz Pristauz beenden ihr erstes Turnier mit einer Bronzemedaille.


Am Freitag starteten Robin Seidl und Moritz Pristauz in La Paz, Mexiko in ihr erstes gemeinsames Turnier. Im Challenge-Bewerb trafen sie gleich zu Beginn auf Hörl/Horst und besiegten sie mit 2:1 (14-21, 21-12, 15-11). Im zweiten Pool-Spiel gegen die Esten Nõlvak/Tiisaar gewannen Seidl/Pristauz klar mit 0:2 (14-21, 12-21) und stiegen als Gruppensieger ins Achtelfinale auf.


Im folgenden Match trafen sie auf ihre früheren Teamkollegen Philipp Waller und Martin Ermacora. Seidl/Pristauz besiegten Waller/Ermacora mit 2:0 (21-17, 21-18). Im Viertelfinale trafen sie auf die Australier Hodges/Schubert, gegen die sie mit 1:2 (21-17, 17-21, 12-15) gewannen.


Im Halbfinale waren die Niederländer Boermans/De Groot ihre Gegner. Seidl/Pristauz holten sich den zweiten Satz mit 31-33, mussten sich aber dennoch mit 2:1 (21-17, 31-33, 15-11) geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 besiegten sie Evandro/Arthur aus Brasilien mit 0:2 (16-21, 24-26) und holten sich in ihrem ersten gemeinsamen Turnier die Bronzemedaille.


"Wir sind megahappy mit dem Turnier. Dass wir gleich beim ersten Turnier eine Medaille gemacht haben, ist cool! Ich bin sehr stolz auf unsere Leistung. Wir sind auch in schwierigen Momenten stabil geblieben und haben so die Chance genutzt, wieder aufzuholen. Wir hatten eine sehr gute Block-Abwehr und eine sehr gute Service-Leistung. Wir haben uns perfekt ergänzt. Darauf können wir für die nächsten Turniere aufbauen. Megacool, erstes Turnier, erste Medaille und gute Olympiapunkte für unsere Reise zu Olympia", meint Moritz Pristauz glücklich.

"Es war ein arges, erstes Turnier. Gleich mit einem Österreicher-Duell zu starten und dann im Achtelfinale gegen unsere Ex-Partner zu spielen, war schon emotional und mental nicht einfach für uns. Jetzt mit einer Bronzemedaille abzuschließen, ist natürlich sensationell. Das ist nicht nur eine Medaille bei unserem ersten Turnier, sondern auch ein Zeichen dafür, was wir draufhaben und wo die Reise hingehen soll. Die ersten Olympia-Punkte für die Qualifikation sind ebenfalls gemacht. Das bringt uns in eine super Startposition. Jetzt heißt es regenerieren, damit wir nächste Woche in der Quali des Elite16-Turniers wieder fit sind", strahlt Robin Seidl.

Das nächste Turnier werden Seidl/Pristauz ebenfalls in Mexiko spielen. Es ist ein Elite16-Turnier, in Tepic und startet für Robin und Moritz am 22.03.2023 mit der Qualifikation.


© Beach Volleyball World


© Beach Volleyball World


© Beach Volleyball World

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page