Suche

Seidl I Waller werden Neunte

Beim FIVB 4*Turnier in Gstaad (CH) spielten Robin Seidl und Philipp Waller ein starkes Turnier. Über die Qualifikation ging es in den Hauptbewerb. Dort schlugen sie die Weltmeister und Nummer vier der Weltrangliste, die Russen KRASILNIKOV/STOYANOVSKIY. Auch im Achtelfinale spielten Seidl I Waller ein gewaltiges Match gegen die Brasilianer EVANDRO/BRUNO SCHMIDT, die aber schlussendlich das heiß umkämpfte Match knapp in zwei Sätzen gewannen.


In ihrem Qualifikationsmatch konnten Robin Seidl und Philipp Waller die Amerikaner BUDINGER/PATTERSON klar mit 2 - 0 (21 - 8, 21 - 17) besiegen.


Im Pool H trafen sie auf die Weltmeister und die aktuelle Nummer vier der Weltrangliste KRASILNIKOV/STOYANOVSKIY aus Russland. Seidl I Waller spielten ein großartiges Match und konnten die Partie mit 1 - 2 (21 - 16, 19 - 21, 10 - 15) für sich entscheiden. Gegen die Schweizer KRATTIGER/BREER verloren die beiden mit 2 - 0 (21 - 15, 21 - 18).


In Runde eins spielten Seidl I Waller gegen die Letten PLAVINS/TOCS. Dieses Match gewannen sie klar mit 2 - 0 (21 - 18, 21 - 17). Die Brasilianer EVANDRO/BRUNO SCHMIDT waren in Runde zwei die Gegner der Österreicher. Im ersten Satz spielten Robin Seidl und Philipp Waller auf Augenhöhe mit EVANDRO/BRUNO SCHMIDT. Im zweiten Satz spielten sie sehr stark, führten sogar phasenweise, verloren aber knapp mit 2 - 0 (21 - 19, 22 - 20).


"Das war ein richtig cooles Turnier. Wir sind mit unserer Leistung zufrieden. Das letzte Spiel ist bitter. Den zweiten Satz hätten wir uns sehr gern geholt. So ist es leider im Sport, manchmal entscheiden ein oder zwei Punkte. Ich freue mich schon auf die nächsten Turniere und die Heim-EM", meint Philipp Waller.
"Wir waren beide sehr motiviert, haben Gas gegeben und eine sehr gute Leistung gebracht. Jetzt am Ende haben wir sehr, sehr knapp gegen Evandro/Bruno Schmidt verloren. Das hätten wir auch gewinnen können. Das ist bitter. Ich freue mich schon auf die nächsten Turniere und auf Wien. Bei den letzten Turnieren haben wir drei neunte Plätze geholt und sind jedes Mal sehr knapp ausgeschieden. Wir sind bereit für mehr!", fügt Robin Seidl hinzu.

Die Beachvolleyball-EM in Wien, von 11. bis 15. August 2021, ist ein Event, auf den sich Robin Seidl und Philipp Waller besonders freuen.


Mehr Informationen sowie Pressefotos: Pressecorner Seidl I Waller

www.seidlwaller.at


Download in druckfähiger Auflösung: Foto anklicken!



© FIVB Gstaad


© FIVB Gstaad


© FIVB Gstaad

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen